WordPress Blog von englisch auf deutsch umstellen

Mein Blog lief nun seit einiger Zeit mit der englischen WordPress Version. Da ich nun sowohl den Blog, als auch die Artikel in deutsch weiterführen will, machte ich mich heute an die Umstellung. Hier also die notwendigen Schritte:

  • Herunterladen des deutschen WordPress Paketes.
  • Auf dem Webserver im WordPress Ordner alles löschen was zu WordPress gehört, bis auf wp-config.php (beinhaltet die Serverkonfiguration) und den Ordner wp-content (beinhaltet z.B. die Themes und Plugins) WICHTIG: Hier vorsichtig sein und vorher Backups machen!
  • Den Inhalt des deutschen WordPress Paketes auf den Webserver übertragen (z.B. per SSH-Client)
  • Sollte noch nicht die neueste WordPress Installation vorhanden gewesen sein, müsst ihr noch folgende Seite aufrufen um die Datenbank auf den neuesten Stand zu bringen: http://www.deineBlogURL.de/wp-admin/upgrade.php
  • Um nun die deutschen Sprachdateien nutzen zu können, müsst Ihr die Datei wp-config.php im Root Ordner eurer WordPress Installation editieren (z.B. mit vi wenn Ihr SSH-Zugang habt). Die Zeile die mit define beginnt müsst Ihr um den Namen des deutschen Sprachpaketes ergänzen, welches Ihr unter  /wp-content/languages/ findet. In meinem Fall lautet dies de_DE. In der Konfigurationsdatei sieht das dann wie folgt aus:
    WordPress Konfiguration DE
  • Anschließend waren nur noch die Namen der Seiten und Kategorien anzupassen.

Update:
Für die Umstellung wurde WordPress in der Version 2.8 verwendet.

Links

You may also like...

9 Responses

  1. Felix sagt:

    cool danke, ich hab den Blog von deutsch auf englisch gestellt ;)

  2. Daniel sagt:

    Genau das habe ich gesucht. Wollte nicht die kompette Installation überschreiben. Danke

  3. Basti sagt:

    Blöde Frage: Ich lese immer, dass die Installation der deutschen Sprachdatei den gesamten Blog viel langsamer machen – bis zu 50%. Ist dem bei einem derartigen Update auch so?

  4. admin sagt:

    Sorry, dass die Antwort so spät kommt, ist irgendwie an mir vorbeigerutscht. Ich habe in der Vergangenheit bereits mehrfach mit verschiedenen Spracheinstellungen/-umstellungen gearbeitet und habe in keinem Fall eine Verlangsamung der Seite wahrgenommen.

  5. Pixelwiese sagt:

    Danke für die Anleitung, hat alles reibungslos geklappt!

  6. zillo sagt:

    reicht es den nicht wenn mann die deutsche sprache in /wp-content/languages/ läd?

  7. sciforce sagt:

    Gern geschehen :)

  8. sciforce sagt:

    Ich habe damals verschiedene Varianten getestet und diese hat funktioniert. Beim Versuch einzelne Ordner/Dateien auszutauschen, knallte es und WordPress lief nicht mehr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>